Archiv

Archiv

Termin Informationen:

  • Sa
    10
    Sep
    2011
    So
    06
    Nov
    2011

    Käthe Kollwitz

    Kunsthaus Interlaken

    Entfernte Verwandte
    Das Kunsthaus Interlaken stellt Druckgrafiken und Zeichnungen von Käthe Kollwitz (1867–1945) den Zeichnungen von Arnold Brügger (1888–1975) gegenüber.
    Käthe Kollwitz ist zweifellos die bedeutendste deutsche Grafikerin des 20. Jahrhunderts. Der Berner Oberländer Arnold Brügger ist hauptsächlich als Maler bekannt. In den Dreissigerjahren gehörte er in der Schweiz zu den bedeutenden Vertretern der Avantgarde. Sein Werk ist geprägt von den Hauptströmungen jener Zeit: Expressionismus und Kubismus.
    Die Ausstellung zeigt Verbindungen im Werk der beiden Künstler auf: ihr gemeinsames Interesse am Arbeitermilieu und der Welt der Bauern. Daneben werden aber auch ihre unterschiedlichen Sichtweisen aufgezeigt. So war Käthe Kollwitz geprägt von den Schrecken der Zeit und vertrat die Meinung, dass Kunst die Aufgabe habe, soziale Bedingungen darzustellen und zu hinterfragen. Arnold Brügger hingegen, der 1913 aus dem kriegsbedrohten Paris in die geschützte Umgebung seiner Bergwelt zurückkehrte und von der Malerei Cézannes beeindruckt war, machte Kunst ohne sozialkritische oder politische Absichten. (klb)

    Der Bund

     

    KAETHE-KOLLWITZ-Die-Gefangenen-ArtensuiteWeb

     


    Weitere Infos
Menu Title